Transplantation der Haare in Deutschland oder im Ausland

Transplantation der Haare in Deutschland

Die Transplantation ist die Flaumhaareinheit, wo zwei oder drei Haare sie mit der Haarwurzel bilden, die aus dem Kopf des Spenders beseitigt wird. Nach der Liquidation von 1000 Transplantaten gibt es die Möglichkeit, diesen Eingriff von 2000 zu 3000 Haaren durchzuführen.

In Deutschland haben die Ärzte die Möglichkeit, maximal 4,66 Euro für ein Transplantat der Haare verdienen, hinzurechnend die Kosten, die immer gelten. Mindestens 177 Euro für die Gesamttherapie. Dagegen ist durchschnittlicher Preis in Deutschland 3,29 Euro. In Deutschland sind die Transplantationen der Haare ziemlich kostbar. Der Preis beträgt von 5 000 zu 10 000 Euro. Die Transplantation kann bei den Männern und den Frauen durchgeführt werden. Die Anzahl der Transplantate hängt von der Anzahl beseitigter Haare ab. Es stört ein bisschen häufiger die Frauen. Bei der Methode FUE lässt die Transplantation kleine Narben und schmerzt fast überhaupt nicht. Es gibt auch weniger kostbare Methode FUT. Sie besteht in der Beseitigung des geeigneten Streifens der Haut in der Gegend der Haare, die transplantiert werden sollen. An der Stelle der Beseitigung jedoch bleibt die Narbe.

Methode FUE – (Follicular Unit Excision) ist die Methode, die am wenigsten in den Organismus eingreifend ist und bekannteste Methode der Transplantation ist. Die Flaumhaare werden aus dem Hinterkopf an die Stellen transplantiert, an denen sie verwachsen werden und es weniger Haare gibt. Zum Schluss können wir es erwarten, dass es mehr Haare geben wird und wir können größere Verbesserung des Aussehens und der Qualität des Lebens des Patienten erwarten.

Wer kann aus solchen Eingriff nutzen?

Alle Personen, die durch androgenen Haarausfall befallen werden. Das ist der Typ des Haarausfalls, der besonders bei den Männern auftritt, aber die Frauen kämpfen gegen ihn auch häufig. Viele von den Patienten sieht das Problem schon im Alter von 18-20 Jahren. Manchmal kann er durch jemanden als die Komplexe wahrgenommen werden. Es würde gut, wenn erwachsene Patienten sich bewusst darüber, warum dieses Problem begann und auch über die Möglichkeiten der Behandlung sein. Außer der Implantation der Haare wird pharmakologische Behandlung auch brauchbar, damit der Haarausfall nicht weiter fortschreiten. Das ist die Weise, wo auf der Haut keine Narbe bleibt, deshalb wird sie ausgezeichnet für die Personen, die wünschen, kurze Frisuren zu tragen. Der Arzt hat die Möglichkeit, diese Weise auch für die Personen zu empfehlen, bei denen solche Narben nach dem Eingriffen entstanden. Wenn wir die Methode FUE verwenden, haben wir die Möglichkeit, die Haare zu transplantieren und gegebene Änderungen zu tarnen.

Transplantation der Haare im Ausland in der Türkei

Die Türkei ist auch das Land, in dem die Haare transplantiert werden. In Istanbul beträgt der Preis für diesen Eingriff 1,89 Euro. Aus dem Grund niedrigerer Kosten des Unterhalts und der Kosten der Arbeitnehmer in der Türkei, belasten die Transplantationen mit der Methode FUE nicht so die Ambulanz. In Istanbul kommt es außergewöhnlich selten zu schlechten Folgen des Eingriffs. In erheblicher Anzahl der Situationen werden die Eingriffe gut durchgeführt und die Patienten werden gut betreut.

Transplantation in Russland

In Russland gibt es auch geschätzte Kliniken. Die Ärzte nehmen die Transplantation der Haare dank der Methode FUE und FUT nur mit der Benutzung der Haare des Patienten als des Biomaterials vor. Man kann auch die Operation durch die Nutzung aus zwei Methoden kombinieren. Im Fall des Fehlens der Erreichung angemessener Dichte der Haare bieten sie die Methode der Trichopigmentierung an. Dadurch führen sie die Eingriffe des Haarausfalls durch.

Wo ist es am besten, die Haare zu transplantieren?

Wir können die Transplantation der Haare unter anderem in Deutschland, der Türkei, Russland durchführen. Jedes von diesen Ländern bietet bequeme Bedingungen an. Vor allem informieren die Kliniken, dass die Eingriffe durch die Fachleute in angemessener Reihe durchgeführt werden, es keine Komplikationen nach den Eingriffen gibt. Schon am nächsten Tag kann man sich gut, sogar so gut fühlen, dass man nach Hause zurückkehren kann. In der Situation doch, wenn jemand im Krankenhaus bleiben muss, hat er die Fachbetreuung und er kann zu sehr gutem Befinden kommen. Die Kosten der Eingriffe sind verschieden. In diesem Artikel befinden sich die Kosten, die sich auf die Eingriffe in Deutschland beziehen. Diese Kosten wurden am einfachsten zu finden, dagegen in der Türkei oder Russland ist es nicht einfach zu sagen, wieviel solche Eingriffe kosten, deshalb wenn jemand den Preis kennen will, ist es am besten, diese Kosten dadurch zu prüfen, dass die Webseiten gegebener Kliniken besucht werden und sich fachmännisch zu orientieren. Deutschland heben immer hervor, dass ihre Einrichtungen voll von den Spezialisten mit höchsten Qualifikationen sind, die Ausrüstung ist am modernsten, die Objekte werden mit allen Apparaturen im Fall zum Beispiel der Ohnmacht oder irgendwelcher Komplikationen ausgestattet.

Die Türkei ist das Land, wo die Einrichtungen auch fachmännisch sind. In den Kliniken und den Krankenhäusern arbeiten zuverlässige Spezialisten. Dagegen zeichnet sich Russland durch dieselbe Fachkenntnis aus.

Was beeinflusst den Preis des Eingriffs?

Es ist wesentlich, um angemessen früher die Bewertung der Haut des Patienten durchzuführen. Zum Zeitpunkt, wenn wir uns mit dem Arzt treffen, antworten wir auf grundlegende Fragen, woran wir krank sind und wie die Chancen auf die Durchführung des Eingriffs sind. Dann wird die Bewertung der Haut vorgenommen, die sich neben des Kopfs befindet (gelegen wird). Man sieht auf die Gegend, in der weniger Haare wachsen, um es zu schätzen, wieviel Haare (Flaumhaare)

Man muss sich die Spendergegend ansehen, um objektive Chance festzulegen, welche Anzahl der Flaumhaare entnommen werden kann. Immer wollen die Ärzte während des Gesprächs mit dem Patienten wissen, was der Patient erwartet. Auf dieser Grundlage wird günstigste Methode der Transplantation festgelegt. Über den Preis des durchgeführten Eingriffs entscheidet es, wie der Patient nach ihm aussehen will, wie der Typ seiner Haare ist, wie ihre Dicke ist und wieviel Haare es im Flaumhaar gibt. Beste Ergebnisse werden in der Situation erreicht, wo die Spenderstelle durch dunkle oder dicke Haare bedeckt wird. Nicht weniger wichtig ist das Tempo davon, wie der Verlust der Haare bei älterem Heeren aussehen wird, wo für die Personen in diesem Alter das Tempo des Haarausfalls schwächer ist, anders wird es in der Situation des Haarausfalls bei den Personen im Alter aussehen, das charakteristisch für den Haarausfall ist. Sehr wesentlich ist auch es, ob. ähnliche Situationen schon in der Familie auftraten (es informiert darüber, ob die Grundlage des Problems genetisch sein kann).

Etappen des Verlaufs des Eingriffs

Nach der Besprechung der Situation mit dem Arzt und der Entscheidung für die Methode FUE ist es sehr wichtig, um zu solcher Situation zu führen, damit diese Methode verwandt werden kann. Vor der Transplantation soll man wichtigste Befunde des Blutbilds erreichen. Für einige Zeit vor dem Eingriff muss man aufhören, die Medikamente einzunehmen, die die Blutgerinnung reduzieren, den Alkohol, starken Kaffee, Tee zu konsumieren. Der Tag des Eingriffs soll von solidem Frühstück und dem Verschlucken durch den Patienten ständig eingenommener Arzneimittel beginnen. Die Stelle der Transplantation auf der Haut des Kopfs wird betäubt, deshalb kann sich der Patient nach dem Eingriff sofort nach Hause begegnen.

Am Anfang der Transplantation der Haare wird gegebener Teil mittels der Werkzeuge entnommen, die den Durchmesser von ungefähr 0,8 mm haben. Dort, wo das Loch erscheint, ist die Stelle der Entnahme. Innerhalb von einigen Tagen kommt es zu sejner Abheilung. Die Flaumhaare werden im nächsten Stadium gerechnet, bewertet, angemessen zur Transplantation in den Empfängerbereich vorbereitet. Wesentlichste Angelegenheit ist es, um die Haare so zu platzieren, damit sie in angemessenen Abständen und unter richtigem Winkel gelegt werden, damit die Haare, die nachwachsen werden, sich natürlich darstellen und ein Teii der Haut des Kopfs sind.

Etappen des Prozesses der Abheilung

Nach der Durchführung des Eingriffs kommt es zur schnellen Erreichung des richtigen Zustands. Dort, wo die Haare entnommen wurden, heilt die Stelle für ungefähr eine Woche ab, in späterer Periode hören kleine Schorfe auf, sich dort zu verbinden, wo die Haare genommen wurden, sie gehen aus neuem Flaumhaar heraus und füllen die Gegend, in die sie transplantiert wurden.

Wie sieht die Stelle nach dem Eingriff aus?

Einige Zeit nach dem Eingriff ist die Stelle, an der die Methode FUE verwandt wurde, rot und auf unerhebliche Weise geschwollen. Kleine Schorfe halten sich sogar bis zu 2 Wochen nach der Transplantation, es macht übliches Leben nicht unmöglich.

Empfehlungen

Nach dem Eingriff, wenn man zu Bett geht, darf man nicht die Stelle berühren, an der die Haare entnommen wurden und man soll auch so das Kissen legen, damit es an der Stelle nicht anliegt, wovon die Haare entnommen wurden. Es gibt die Möglichkeit der Infektion trotz der Arneimittel, die wir vom Arzt erhielten.

Man darf auch nicht den Alkohol trinken. Ein Tag nach dem Eingriff kann die Haut wahrscheinlich gerötet werden, auf der Haut erscheinen kleine Schorfe. Sie werden in der Periode von 5 Tagen abfallen.

Am 2. oder 3. Tag kann man geringen Bluterguss oder rosarote Flecke bemerken, dagegen werden sie nach erster Woche der Rekonvaleszenz ausbleichen. Die Schorfe werden vielleicht noch sichtbar. Der Arzt kann die Arzneimittel verschreiben, die die Schwellung reduzieren. Wir sollen nicht die Stelle berühren und nicht reiben und die Sonnenstrahlung vermeiden. Am 5-6. Tag verbinden sich die Flaumhaare miteinander so stark, dass es unmöglich ist, sie durch das Reiben oder das Ziehen zu beseitigen. Eventuell bleibende Schorfe auf der Haut sollen gelassen werden. Wir benutzen das Shampoo auf den Kopf, damit sie weich werden und verschwinden. Im Spenderbereich bleiben keine Reste nach der Transplantation. Vielleicht wird geringes Brennen und Juckreiz erscheinen, was davon zeugt, dass der Organismus zu sich kommt.

Vom 2. zum 4. Monat beginnen die Haare, die transplantiert wurden, zu wachsen. In nächsten Monaten beginnen sie länger und schütterer zu sein. Manchmal kann man inmitten der Patienten es treffen, dass die Haare sich doch auslichten. Das ist so genannter Schockverlust, aber nach einiger Zeit ist alles schon in angemessenem Zustand.

  1. und 6. Monat ist die Zeit des schnellen Wuchses. Die Haare beginnen, dicker zu sein. Das ist angemessener Zeitpunkt für die Durchführung des Eingriffs. Von dieser Zeit wachsen die Haare, die transplantiert werden, schon nach. Zwischen 12. und 18. Monat nach den Eingriff kann man den Endeffekt des Eingriffs sehen.

Methode S.A.F.E.R

Supermodernes Gerät S.A.F.E.R. wird als am wenigsten invasives Gerät mit kürzester Zeit der Rekonvaleszenz beworben, es lässt keine Narben. Der Arzt entnimmt feine Flaumhaare und lässt den Rest, es gibt dort rote Flaumhaare. Die Flaumhaare können nicht nur aus dem Kopf entnommen werden. Die Haare können aus den Beinen, der Brust, des Kinns transplantiert werden. Es erweitert stark die Möglichkeiten der Transplantation der Haare. S.A.F.E.R. ist ausgezeichneter Vorschlag für die Personen, die früher die Transplantation mit der Methode FUE durchführten. Die Untersuchungen, die zu diesem Eingriff brauchbar sind, ist: das Blutbild, das Niveau der Glukose nüchtern, das Gerinnungssystem, das Antigen HBS, das Antigen HCV. Die Befunde sollen selbstverständlich zum Krankenhaus geliefert werden. Am Tag des Eingriffs soll man den Kopf waschen und nichts auftragen. Am Morgen leichte Stärkung essen. Vor dem Eingriff soll man die Stelle, aus der der Arzt die Haarwurzel entnahm, bis zur Länge von 1 mm rasiert werden. Die Operation ist schmerzlos. Dank der Infiltrationsanästhesie. Nach dem Eingriff kann der Patient sich behandeln lassen und wenn er schon im guten Zustand wird, kehrt er nach Hause zurück. Über die Möglichkeit der Durchführung des Eingriffs der Transplantation werden die Indikationen und die Kontraindikationen entscheiden. Die Dichte und auch die Anzahl der Haare, die zum Eingriff bestimmt werden.

Anzahl der Eingriffe

Über die Anzahl der Eingriffe entscheidet es, welchen Effekt man erreicht werden will. Wenn wir größere Kahlköpfigkeit haben, braucht man mehr Eingriffe. Wenn wir kleinere Kahlköpfigkeit haben, werden nicht so viele Eingriffe benötigt.

Die Kontraindikationen gegen die Transplantation der Haare: das ist fortgeschrittene Zuckerkrankheit, unregulierter Blutdruck, die Entzündungszustände der Haut des Kopfs, kreisrunder Haarausfall, die Störungen der Blutgerinnung, die Allergie auf örtliche Betäubungsmittel, durchgemachter Herzinfarkt, das Auszehren des Organismus, sehr junge Personen, die durch androgenen Haarausfall befallen werden.

Welches Alter prädisponiert uns zur Nutzung aus dem Eingriff?

Das Problem des Haarausfalls kann die Personen schon in sehr jungem Alter befallen, deshalb ist die Transplantation der Haare mit Hilfe der Methode FUE hier möglich.

Wachsen transplantierte Haare?

Nach durchgeführtem Eingriff wachsen die Haare. Aus biologischen Gründen ist es möglich, weil entnommenes Material aus gegebener Stelle weiter als das Gewebe des Organismus behandelt wird. Außerdem bewahren die Haare ihre natürlichen Eigenschaften: die Höhe, dieselbe Farbe, die Dicke.

Nach welcher Periode gibt es die Möglichkeit der Rückkehr zur Arbeit?

Die Methode FUE ist moderne, sichere Methode. Hier werden die Flaumhaare einzeln, nicht im gegebenen Teil entnommen. Bei dieser Weise gibt es keine hässliche Narbe, die sichtbar ist, wenn wir kurze Frisuren tragen. Die Methode FUE, die auf große Genauigkeit eingestellt wird, erfordert mehr Zeit, aber die Zeit, in der man zu sich kommt, ist erheblich kürzer. Zur Arbeit kann man sogar am nächsten Tag nach dem Eingriff zurückkehren.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *