Artas – bester Roboter auf der Welt für die Transplantation der Haare

Natürliche Effekte ohne der Schmerz und die Narben, große Wirksamkeit – das sind sicherlich wichtigste Vorteile robotisierter moderner Methode der Transplantation der Haare. Während des Eingriffs wird der Roboter Artas unersetzliche Rolle spielen. Wie sind seine wichtigsten Möglichkeiten? Wie wird die Wirksamkeit des durchgeführten Eingriffs mit seiner Benutzung und für wen ist er eigentlich bestimmt?

Phänomen der Methode FUE

Die Methode FUE (aus Englisch Follicular Unit Extraction) revolutionierte eindeutig die Möglichkeiten bezüglich der Transplantation der Haare. Grundsätzlich verdrängte sie sehr schnell die Methode anderes Typs und nämlich so genannte STRIP, die auf dem Ausschneiden des ganzen Streifens behaarter Haut aus hinterem Teil des Kopfs des Patienten basierte. Die Einführung der Methode FUE beschränkte erheblich unerwünschte Nebenfolgen und auch die Zeit der Rekonvaleszenz nach durchgeführtem Eingriff.

Die Transplantation der Haare mit Hilfe der Methode FUE besteht vor allem in sehr genauer Entnahme einzelner Flaumhaare und ihrer Implantation an die Empfängerstellen. Die Technologie FUE ist viel weniger invasiv als traditionelle Methoden der Transplantation. Dieser Eingriff ist praktisch überhaupt schmerzlos, er lässt keine Narben und direkt nach seiner Beendigung kann der Patient nach Hause zurückkommen.

Die Transplantation, die mit der Methode FUE durchgeführt wird, ist jedoch natürlich mit dem Risiko der Beschädigung gesunder Wurzeln unserer Haare verbunden und dauert ziemlich lange, was einfach beschwerlich für die Patienten sein kann. Diese Methode basiert nämlich vor allem auf manueller Arbeit des Facharztes. Die Entnahme einzelner Flaumhaare wird also von ihm große Präzision erfordern und es verlängert leider die Zeit des ganzen Eingriffs.

Wie genau sehen die Transplantationen der Haare mit Hilfe des Roboters Artas aus?

Ganzer Eingriff wird durch den Roboter (selbstverständlich in der Begleitung des medizinischen Teams) durchgeführt und dauert gewöhnlich von 4 zu 8 Stunden. Im Gerät wurde sehr intelligenter Algorithmus artas artificial intelligence benutzt. Das ist das Computersystem, das für die Bewertung ausgewählter Transplantate verantwortlich ist und wählt hochwertige Flaumhaare früher gewählter Spenderstelle des Patienten aus. Innerhalb von einer Stunde kann der Roboter sogar bis zu 1000 Flaumhaare entnehmen und sie sogar in 2000 Stellen implantieren. Kein Arzt, der die Transplantationen der Haare mit traditioneller Methode und genauer mit der Technik „Streifen-Strip“ (sie besteht in der Entnahme behaarter Streifen aus dem Hinterkopf und die Abtrennung von ihnen unter der Mikroskope einzelner Transplantate) durchführt, wird nicht in der Lage, solche Schnelligkeit mit gleichzeitiger Bewahrung höchster Präzision zu erreichen.

Jede von ausgeführter Bewegungen wird durch das Computersystem verwaltet, was ihre Wiederholbarkeit sichern wird, was durch den Menschen nicht möglich zur Erreichung würde. Aus der Spenderstelle kann der Roboter die Aufgabe, ganze Struktur des Haars zusammen mit den Mutterzellen zu entnehmen. Es wird außergewöhnlich natürliche Effekte sichern und die Haare wachsen identisch wie diese Haare, die nicht transplantiert wurden.

Warum hat der Roboter Artas keine Konkurrenz hinsichtlich der Transplantation der Haare?

Die Wirkung des Roboters Artas basiert auf dem Algorithmus künstlicher Intelligenz. Es erlaubt die Durchführung der Transplantation der Haare mit großer Schnelligkeit und Genauigkeit. Artas ist einziges Gerät auf der Welt, das gleichzeitig identifiziert und entnimmt hochwertige Komplexe der Flaumhaare, bereitet angemessen die Empfängerstellen vor und implantiert selbstverständlich die Haare.

Der Roboter Artas kann sogar 1000 einzelner Flaumhaare je eine Stunde entnehmen und innerhalb von einer Stunde über 2000 Stellen vorbereiten, wo sie transplantiert werden. Das System führt auf automatische Weise die Identifikation durch und wählt hochwertige Komplexe der Flaumhaare, die sich direkt zur Transplantation eignen werden. Darüber hinaus schützt er sie vor der Verletzung natürlicher Struktur. Das ist derzeitig einzige Methode, die während der Entnahme der Flaumhaare sie nicht beschädigt.

Im Gegensatz zu klassischen Methoden wie beispielweise die Methode STRIP lässt der Roboter Artas keinen Typ sichtbarer Narben auf der Haut des Kopfs. Dadurch können die Patienten die Chance, außergewöhnlich kurze Frisuren ohne die Angst vor nicht zu ästhetischem Aussehen zu tragen. Darüber hinaus ist das nicht zu invasiver Eingriff und dadurch steigt die Sicherheit seiner Durchführung erheblich. Nächster und ein von größten Vorteilen dieses Geräts wird die Tatsache, dass im Gegensatz zur Hand des Menschen wird der Roboter einfach nicht ermüden, was verwandelt sich in größere Präzision und für längere Zeit der Arbeit.

Genauigkeit des Roboters ARTAS

Der Roboter Artas entnimmt zuerst die Komplexe der Flaumhaare mit nicht alltäglicher Genauigkeit. Die Parameter wie beispielweise der Abstand zwischen entnommenen Transplantaten, die Tiefe der Entnahme und auch der Neigungswinkel der Haare werden ständig in Anlehnung an schon erwähnten Algorithmus des Roboters Artas kontrolliert.

100% Garantie

Artas führt sorgfältige Auswahl und gleichmäßige Entnahme der Haare aus ganzem Spenderbereich durch. Dank solches Vorgehens grundsätzlich treten keine Narben an der Stelle auf, wo es zur Entnahme der Flaumhaare kam. Darüber hinaus sind die Flaumhaare, die auf diese Weise gewonnen wurden, unberührt und stark, was erheblich die Wirksamkeit des durchgeführten Eingriffs erhöht.

Unschätzbare Schnelligkeit

Die Bewegungen, die der Roboter Artas ausführt, sind schnell und dazu völlig wiederholbar. Innerhalb von einer Stunde kann man mit dieser Methode aus dem Kopf des Patienten sogar über ein Tausend der Flaumhaare entnehmen und über 2000 Stellen für ihre Transplantation vorbereiten. Solche Ergebnisse werden für keine von manuellen Methoden erreichbar. Dadurch verläuft dieser Eingriff sehr reibungslos, mit identischer Präzision vom Anfang bis zu seiner Beendigung (der Arm des Roboters Artas ermüdet überhaupt nicht). Dadurch wird die Renovation der Haare auf hohem Niveau wird gesichert und darüber hinaus werden die Zeit des Patienten und das Empfinden des Unbehagens durch ihn gespart.

Ohne das Empfinden des Schmerzes und der Rekonvaleszenz nach der Transplantation der Haare

Dieser Eingriff wird mit der Benutzung des Roboters Artas durchgeführt. Er dauert gewöhnlich von 4 zu 8 Stunden. Er wird in örtlicher Betäubung durchgeführt und dadurch wird er völlig schmerzlos für die Patienten. Die Wunden heilen sehr schnell ab und lassen keine Narben. Noch am denselben Tag können die Patienten nach Hause zurückkehren und schon am nächsten Tag können sie die Alltagstätigkeiten ausführen.

Wovon werden die Transplantate für die Transplantation der Haare entnommen?

Das Spendermaterial für die Durchführung der Transplantation der Haare mit der Benutzung des Roboters Artas wird aus hinterem Teil des Kopfs des Patienten entnommen. Es ist mit natürlicher Zyklus des Wuchses des Haars und auch dem Fehlen der Miniaturisierung an erwähnter Stelle. Die Haare im hinteren Teil des Kopfs sind auch viel stärker (auch nicht selten ein bisschen dunkler) als diese Haare, die auf den Biegungen und auf der Spitze des Kopfs lokalisiert werden. Für die Durchführung der Transplantation von guter Qualität ist es doch wesentlich, dass sie völlig gegen die Auswirkung von DHT, anders sagend der Ableitung des Testosterons immunisiert werden, die für den Typ des androgenen Kahlwerdens verantwortlich ist. In jedem von den Transplantaten befinden sich zwei oder drei Flaumhaare, was erheblich die Entnahme des Materials erleichtert. Solche Ergebnisse würden sicherlich unmöglich zu erreichen, wenn anderer Standort auf dem Kopf für die Spenderstelle ausgewählt würde.

Wie sind die Indikationen für die Transplantation der Haare mit Hilfe des Roboters Artas?

Die Transplantationen der Haare mit Hilfe des Roboters Artas werden besonders ratsam beim den Personen mit:

  • Dem Verlust der Haare infolge der Verbrennung,
  • Kreisrundem Haarausfall,
  • Androgenem Haarausfall (des weiblichen und männlichen Typs).

Wie können die Kontraindikationen gegen die Transplantation der Haare mit Hilfe des Roboters Artas sein?

Die Transplantation der Haare soll nicht bei den Personen durchgeführt werden:

  • Mit der Allergie gegen irgendeinen Bestandteil der Betäubungsmittel,
  • Mit der Entzündung und mit eiterigen Zuständen im Bereich der Haut des Kopfs,
  • Mit unangemessener Blutgerinnung,
  • Die an den Krankheiten des Kreislaufs leiden,
  • Die an der Zuckerkrankheit erkranken,
  • Mit dem Fehlen geeigneter Spenderstellen (gesunder Flaumhaare, die für die Transplantation entnommen werden können).

Danach fragen die Patienten am häufigsten

Wer qualifiziert sich für den Eingriff der Transplantation der Haare mit der Methode Artas?

Aus dem Eingriff werden nicht nur die Frauen, aber auch die Männer, bei denen das Problem des androgenen Haarausfalls auftritt. Für diesen Typs des Eingriffs qualifizieren sich auch die Personen mit dem Haarausfall infolge der Verbrennungen, der Unfälle, nach den Transplantationen der Haut des Kopfs, nach den Entzündungszuständen, onkologische Patienten und sogar die Jugendlichen nutzen können, die die Narben haben, zum Beispiel nach der Durchführung neurologischer Operation. Dieser Eingriff nicht nur die Kahlköpfigkeit liquidieren wird, aber auch wird sich für diese Patienten, die ausgelichtete Haare verdichten wollen, zum Beispiel für die Frauen nach durchgemachter Menopause oder für die Männer mit den Biegungen eignen.

Werden die Narben sichtbar nach durchgeführtem Eingriff der Transplantation der Haare mit dem Roboter ARTAS?

Nein, aus diesem Grund, dass der Roboter Artas ausschließlich einzelne Flaumhaare für die Transplantation bei der Verwendung einiger minimaler Einstiche entnimmt, nach denen nicht zu ästhetische Liniennarben nicht bleiben werden.

Wie lange wird der Eingriff dauern?

Die Dauer des Eingriffs ist abhängig von der Anzahl der Einheiten transplantierter Flaumhaare und er kann von einigen bis zu über zehn Stunden dauern. Im Fall größerer Anzahl transplantierter Transplantate kann der Eingriff sogar in zwei Tage verteilt werden. Die Transplantationen mit Hilfe des Roboters Artas dauern viel kürzer als im Fall traditioneller manueller Methode. Darüber hinaus wird die Genauigkeit und dieselbe Qualität bewahrt, weil, wie schon oben erwähnt wurde, der Arm des Roboters nicht ermüden wird. Der Roboter Artas kann bis zu 1000 Flaumhaare innerhalb von einer Stunde entnehmen, was gewöhnlich im Fall manueller Transplantationen nicht möglich ist.

Nach welcher Zeit werden transplantierte Haare nachwachsen?

Der Eingriff der Transplantation der Haare wie jeder von den Eingriffen plastischer Chirurgie erfordert viel Geduld, weil die Haare im eigenen natürlichen Tempo nachwachsen werden. Endgültig werden volle Ergebnisse der Transplantation gewöhnlich nach dem Ablauf von 9-12 Monaten erscheinen. Die Ergebnisse sind dauerhaft und die Haare sehen sehr natürlich aus, sind resistent gegen den Prozess des Ausfalls und können ruhig dem Styling unterliegen.

Wovon ist der Preis der Transplantation der Haare abhängig?

Die Kosten solches Eingriffs sind abhängig vor allem von der Anzahl transplantierter Flaumhaare (so genannter Transplantate). Einleitende Schätzung des Eingriffs wird möglich nach vorheriger Konsultation mit dem Arzt, der die Anzahl der Haare auf dem Kopf und dieser Haare bewerten wird, die implantiert werden müssen, um ästhetischer und gleichzeitig völlig befriedigender Effekt für den Patienten zu erreichen. Dank dieser Tatsache ist einleitende Vornahme der Schätzung möglich.

Werden transplantierte Haare völlig natürlich aussehen?

Selbstverständlich ja. Der Roboter Artas führt während der Vorbereitung der Spenderstellen die Serie geringer Einstiche unter verschiedenen Winkeln durch, in die das Team der Ärzte die Flaumhaare übertragen wird. Dank solcher Handlung bewahren früher transplantierte Haare ihre natürlichen Eigenschaften, wenn sie nachwachsen und sie fallen sich somit gemäß der Richtung der Frisur, die durch den Patienten getragen wird.

Können transplantierte Haare ausfallen?

Im Allgemeinen ist es bekannte Tatsache, dass die Transplantation der Haare permanenter Eingriff ist. Die Flaumhaare werden aus so genannter sicherer Zone entnommen, die die Seiten und hinteren Teil des Kopfs umfasst. Das ist die Stelle, an der die Haarwurzeln nicht empfindlich auf die Auswirkung des Testosterons sind und nicht genetisch programmiert werden, um überhaupt auszufallen. Dagegen hängt ziemlich viel von den Qualifikationen und der Kompetenz des gegebenen Personals ab, das die Transplantation durchführen wird. Das ist sehr ernster medizinischer Eingriff.

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *