Telogener Haarausfall – wie kann man ihn behandeln und wie sind die Symptome?

Telogener Haarausfall – wie kann man ihn behandeln und wie sind die Symptome?

Übermäßiger Haarausfall muss nicht immer direkt mit der Abschwächung der Flaumhaare verbunden sein. Hervorragendes Beispiel wird hier telogener Haarausfall, der aus natürlichen Störungen im Zyklus der Phasen des Wuchses der Haare resultiert. Was ist eigentlich telogener Haarausfall? Wie sind seine wichtigsten Ursachen? Wird der Haarausfall des telogenen Typs umkehrbar? Wie sieht die Weise sejner Behandlung aus?

Haarausfall

Der Haarausfall hat nicht selten unwiderruflichen und somit endgültigen Charakter, es passiert so zum Beispiel im Fall des androgenen Haarausfalls (es sei denn, dass wir als die Umkehrung dieses Prozesses die Transplantation der Haare berücksichtigen werden). Gewöhnlich ist der Haarausfall direkt mit der Kondition unserer Flaumhaare verbunden, die infolge verschiedener Faktoren beschädigt oder abgeschwächt werden (vernarbender Haarausfall, kreisrunder Haarausfall oder androgener Haarausfall). Anders sieht die Angelegenheit doch im Fall des telogenen Haarausfalls aus, der auf dem Hintergrund sonstiger Arten des Haarausfalls sich durch differente Ursachen und anderen Verlauf auszeichnet. Was ist dieser telogene Haarausfall?

Was ist genau telogener Haarausfall?

Am Anfang ist es wert, die Tatsache zu erläutern, was genau der Zyklus des Haars ist und wie er verläuft. Jedes Haar hat nämlich seinen Lebenszyklus, er wächst, um schließlich auszufallen. Der Haarzyklus wurde in drei wesentliche Phasen: Anagen, Katagen und Telogen geteilt. Es wurde auch festgestellt, dass bei völlig gesunder Person über 80% Haare sich gewöhnlich in erster Phase befinden, ungefähr 1% in letzter Phase, dagegen umfasst mittlere Phase 15% der Haare auf behaartem Teil der Haut des Kopfs. Wodurch genau zeichnen sich erwähnte Phasen des Wuchses des Haars aus?

  • Anagen ist erste Phase des Wuchses der Haare. Sie dauert ziemlich lange, nämlich von drei sogar bis zu 6 Jahren,
  • Katagen – das ist vorübergehende Phase des Lebenszyklus unserer Haare. Sie ist außergewöhnlich kurz, weil sie nur 1-2 Wochen aus der Gesamtzeit des Lebens der Haare einnimmt,
  • Telogen – das ist die Phase so genannter Ruhe, letztes Stadium aus dem Lebenszyklus der Haare, die von 2 zu 4 Monaten dauert. Diese Phase greift ineinander gewissermaßen mit dem Anagen, anders sagend dem Wuchs des neuen, nächsten Wuchses, das aus derselben Haarwurzel auswächst. Sie besteht gewöhnlich darin, dass neue Haare gewissermaßen alte Haare aus den Flaumhaaren hinausschieben.

Der Haarausfall des telogenen Typs besteht also darin, immer größerer Prozentsatz der Haare sich in der Phase des Telogens befindet, dagegen wird die Anzahl der Haare reduziert, die in zwei ersten Stadien des Wuchses bleiben. Die Zerstörung und der Ausfall, anders sagend der Tod der Haare tritt in diesem Typ des Haarausfalls erheblich häufiger als die Prozesse des Wuchses völlig neuer Haare auf. Infolgedessen kommt es zur Erscheinung merklicher Auslichtungen in den Haare und sogar der Plätze sichtbarer Haut des Kopfs.

Wir können drei Typen des telogenen Haarausfalls, einschließlich unter anderem scharfer, chronischer, verschütteter telogener Haarausfall, dennoch wird man viel mehr über dieser Thematik im weiteren Teil des Textes lesen können. Dennoch ist charakteristische Eigenschaft solches Typs des Haarausfalls die Tatsache, dass sie zerstreut und auch nicht vernarbend ist und er ist nicht örtlich.

Andere Gliederung wurde aufgrund funktionaler Typen durchgeführt, die den Zusammenhang mit den Störungen in den Phasen des Wuchses haben. Und dadurch kann man telogener Haarausfall unterscheiden, der resultiert aus:

  • Sofort freigesetztem Anagen – das ist allgemeinster Typ. Er erscheint gewöhnlich nach starker Stressepisode oder im Fall des Fiebers. Infolge der Auswirkung inflammatorischer Zytokine werden die Flaumhaare beschädigt.
  • Verspäteter Freisetzung des Anagens – am häufigsten tritt dieser Typ nach der Geburt auf. Es resultiert aus dem Unterschied in der Menge der Estreogene im Organismus. Ihre Menge sinkt aus sehr hohem Niveau vor der Geburt zu außergewöhnlich niedrigem Niveau nach der Geburt und dadurch kommen die Haare sehr schnell in übergehende Phase bis zum Telogen.
  • Sofort freigesetztem Telogen – dieser Typ besteht in plötzlicher Freisetzung neuer Haare zum Wuchs, die gewissermaßen diese Haare herausschieben, die sich schon in der Phase des Telogens befiinden und beschleunigen den Haarausfall (obwohl wir später mit dem Auswuchs völlig neuer Haare an ihrer Stelle),
  • Verspäteter Freisetzung des Telogens – der Typ ist charakteristisch beispielweise für saisonal Haarausfall oder das Haaren bei den Tieren. Er zeichnet sich hauptsächlich dadurch aus, dass die Flaumhaare sich länger im Stadium des Telogens befinden,
  • Kurz dauernder Phase des Anagens – sie zeichnet sich durch die Unmöglichkeit des Wuchses länger Haare aus, weil die Phase des Anagens zu kurz ist und die Haare haben keine Chance zu wachsen,

Wie sind die Ursachen des telogenen Haarausfalls?

Unsere Haare können in den Zustand verlängerter Phase des Telogens infolge verschiedener Situationen übergehen, die eine Frage verbindet: sie stören den Zustand des Gleichgewichts, das im Alltag im Organismus herrscht und dadurch verlängert sich die Ruhephase der Haare erheblich. Man soll hier nicht nur die Faktoren erwähnen, die einmalige Faktoren sind, aber auch die Entzündungszustände, die den Zusammenhang mit Ihnen haben, erbliche Faktoren und die Umgebungsfaktoren.

Inmitten am häufigsten getroffenen Ursachen des Haarausfalls mit telogenem Charakter soll man erwähnen:

  • Die Ernährungsdefizite, die aus der Verwendung abnehmender Diäten resultieren – beispielweise der Mangel des Eisens,
  • Die Zustände, die stark unseren Organismus belasten – hohes Fieber, die Verletzungen, die Operationseingriffe, starker Stress oder die Geburt,
  • Die Vergiftungen mit schweren Metallen, zum Beispiel Blei und Selen,
  • Die Störungen im hormonellen Haushalt – nach der Geburt und auch die Überfunktion und die Unterfunktion der Schilddrüse oder die Probleme mit der Hirnanhangsdrüse,
  • Ansteckende Krankheiten – nicht nur chronisch, aber auch scharf,
  • Die Einnahme ausgewählter Arzneimittel – die Betablocker, die im Fall der Krankheiten des Kreislaufsystems verwandt werden, der Antiepileptika, gerinnungshemmender Arzneimittel oder der Retinoide,
  • Chronische Erkrankungen – die Tumore oder systematischer Lupus,
  • Allergischer Ausschlag auf der Haut des Kopfs,
  • Die Erkrankungen der Haut – zum Beispiel atopische Entzündung und die Schuppenflechte.

Wie lange dauert telogener Haarausfall?

Die Zeit der Dauer und der Entwicklung des Haarausfalls des telogenen Typs ist abhängig wirklich von vielen verschiedenen Faktoren, einschließlich des Typs des telogenen Haarausfalls und auch vom Faktor, der für die Auslösung der Krankheit verantwortlich ist. Beispielweise im Fall des scharfen telogenen Haarausfalls beginnt der Prozess erst nach dem Ablauf von ungefähr 3 Monaten von der Wirkung des auslösenden Faktors. Die Dauer dieses Typs des Haarausfalls beträgt von drei zu sechs Monaten, chronischer telogener Haarausfall dauert erheblich länger und viel widerspenstiger gegen verwandte Behandlung.

Werden die Haare einmal nachwachsen?

Wie es schon oben erwähnt wurde, ist der Verlauf des telogenen Haarausfalls in ziemlich hohem Maße von individuellen Faktoren abhängig, dennoch im Fall des telogenen Haarausfalls wird wichtige Information für die Patienten die Tatsache, dass es die Chance auf völligen Nachwuchs der Haare danach gibt, wenn die Wirkung des Faktors zurückgehalten wird, der den Haarausfall auslöst und zum Zeitpunkt, wenn geeignete Heilmethoden implementiert werden, zum Beispiel scharfer Typ des telogenen Haarausfalls endet gewöhnlich mit vollem Nachwuchs der Haare.

Wen betrifft telogener Haarausfall gewöhnlich?

Besprochenem Typ des Haarausfalls entschieden am meisten werden die Frauen ausgesetzt, die die Probleme mit hormoneller Natur haben, die vor allem den Zusammenhang mit der Geburt und auch der Einnahme der Verhütungsmittel haben (und gerade sie melden sich entschieden am häufigsten zu den Arztzimmern mit solchem Problem). Häufiger als die Männer werden sie auch durch telogenen Haarausfall in chronischer Form befallen, dessen Ursachen nicht möglich festzulegen waren (bei den Männern viel häufiger tritt androgener Haarausfall wiederum auf). Erheblich größere Chance auf das Auftreten erwähnter Beschwerde haben auch die Personen, die verschiedenen Stressen, vor allem mit chronischem Charakter ausgesetzt werden, die um angemessene Diät oder hygienischen Lebensstil nicht sorgen.

Wie wird telogener Haarausfall diagnostiziert?

Wenn mehr Haare uns ausfallen werden als uns ausfallen soll, ist es wert, sich zur Konsultation zum Arzt – dem Internisten oder dem Dermatologen zu begegnen, der bei der Festlegung tatsächlicher Ursache solcher Beschwerde helfen wird. Die Diagnostik zeichnet sich durch verschiedene Etappen auch und wirksamste von ihnen ist die Durchführung detaillierter Anamnese. Wegen der Tatsache, dass erste Symptome des telogenen Haarausfalls sogar innerhalb ein halbes Jahres von der Situation erscheinen, die sie direkt hervorrufen konnte, soll der Arzt uns in erster Reihe nach allen Situationen fragen, die uns belasten können (eingenommene Arzneimittel, durchgemachte Krankheiten, der Stress) und auch nach der Diät oder geführtem Lebensstil.

Nächste Etappe wird eigentliche Untersuchung. Erste von ihnen ist das Blutbild, das die Bewertung des allgemeinen Zustands des Organismus erlaubt. Zweite Untersuchung ist das Trichogramm der Haut des Kopfs – es besteht in der Entnahme zwei Proben je buchstäblich einige Haare aus verschiedenen Stellen auf dem Kopf und der Bewertung der Phase des Wuchses. Telogener Haarausfall wird dann erkannt, wenn mindestens die Hälfte oder mehr Haare schon in der Phase der Ruhe ist.

Wie verläuft die Behandlung des telogenen Haarausfalls?

Vor allem soll man zuerst die Ursache solches Sachstands finden. Sehr hilfreich in solchem Fall werden verschiedene Untersuchungen mit diagnostischem Charakter. Der Spezialist kann vor allem so genannten Test des Greifens durchführen, der im Greifen bis zu 60 Haare und ihrem Ziehen besteht. Im Fall des Haarausfalls kann mindestens 10 Perzente der Haare herausgezogen werden. Ähnliche Methode, die das Zählen der Haare berücksichtigt, kann im eigenen Heim benutzt werden. Es reicht aus, dass wir die Haare rechnen werden, die sich im Auslauf der Badewanne befinden, der mit der Gaze bedeckt wird.

Es ist auch wert, angemessene Untersuchung im Labor, einschließlich des Blutbilds durchzuführen, das den Abstrich berücksichtigt, allgemeine Untersuchung des Harns, des Werts des Eisens, der Ferritin, der Hormone der Schilddrüse (TSH, ft4 und ft3) wird auch nützlich. Nach durchgeführter Diagnostik des Haarausfalls kann angemessene Behandlung implementiert werden. Sicherlich müssen wir uns bewusst sein, dass in der Mehrheit der Fälle die Haare nachwachsen und völliges Bannen der Erkrankung wird möglich. Die Bedingung wird hier einfach angemessene Diagnostizierung solches Problems, der Beginn der Behandlung und die Beachtung der Grundsätze, die damit verbunden sind. Es ist auch wert, um niedrigeres Niveau des Stresses im Alltag zu sorgen (wir können uns sogar zum Therapeuten begegnen) und abwechslungsreiche Diät zu verwenden.

Die Behandlung des telogenen Haarausfalls kann beispielweise in der Hemmung des Katogens, der Stimulierung des Anagens oder dem Zurückhalten des telogenen Haarausfalls bestehen. Ein von am häufigsten verwandten Arzneimitteln wird Minoxidil, das für die Verlängerung des Stadiums des Anagens verantwortlich ist. Zusätzlich ist die Supplementierung mit Eisen, den Säuren Omega-3 und Omega-6, der Biotin, den Vitaminen aus der Gruppe B oder Zink ratsam, außergewöhnlich wesentlicher Teil der Therapie ist auch angemessene Pflege um unsere Haare. Es ist wert, sich zum Besuch zum Trichologen zu begegnen, der uns individuellen Weg der Pflege empfehlen wird, der richtig an unser Problem ausgewählt wird. Nämlich, wie es aus durchgeführten Untersuchungen resultiert, trotz so großer Auswahl der Produkte zu den Haaren auf dem Markt haben wir keinen Ahnung, wie sie gewählt und verwandt werden sollen. Und beispielweise die Frage der Methode des Waschens des Kopfs selbst kann sehr wesentlich bei der Reduzierung des Risikos des Ausfalls der Haarsträhnen sein.

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *