Wählen Sie Artas – bester Roboter auf der Welt zur Transplantation der Haare

ARTAS ist der Roboter, die auf künstlicher Intelligenz basiert und auch außergewöhnlich wirksamer Roboter zur Durchführung der Transplantationen der Haare, dessen Schöpfer dasselbe Subjekt ist, das für die Schaffung des chirurgischen Roboters Da Vinci ist. Er entnimmt und implantiert die Transplantate unter der Aufsicht des Spezialisten.

Methoden der Transplantation der Haare

Der Verlust der Haare ist allgemeines Phänomen betreffend über 1,2 Milliarde der Menschen auf der ganzen Welt. Dieses Problem wirkt gewöhnlich negativ auf unser Befinden, gesenktes Gefühl der Selbstbewertung aus und bereitet, dass die Patienten, die durch solche Erkrankung befallen werden, nach möglichen Lösungen suchen.

Bisher bestanden zwei verschiedene Methoden der Transplantation der Haare:

  • FUT (Follicular Unit Transplantation) – sie erfordert die Ausführung des ziemlich großen Schnitts im hinteren Teil des Kopfs des Patienten. Die Operation lässt leider immer sichtbare Narbe. Die Patienten empfinden auch nicht selten chronischen Schmerz, Anspannung, Kribbeln oder Erstarrung der Haut des Kopfs an der Stelle des Eingriffs
  • FUE (Manual Follicular Unit Excision) – der Arzt verwendet manuelle Werkzeuge zwecks des Erwerbs der Flaumhaare zu den Transplantationen, die FUE oder Follicular Unit Excision genannt werden. Wegen der Tatsache, dass diese Technik manuell ist, kann sie sehr anspruchsvoll und beschwerlich sein, weil sie vor allem auf der Koordination der Bewegungen, die mit der Hand ausgeführt werden – dem Auge des Technikers oder des Arztes und ihrer Fähigkeit zur Beseitigung vieler Transplantate während durchgeführter Operation basiert.

Ziemlich großer Umbruch im Fall der Eingriffe der Transplantation der Haare war der Roboter Artas, der besprochene Thematik in völlig andere Dimension übertrug. Sein wichtigster Schöpfer ist der Erfinder des Systems, das in robotischer Chirurgie verwandt wurde – Da Vinci. Artas benutzt modernste robotische Technologie (200 verschiedene Patente) zwecks der Unterstützung der Spezialisten bei präzisen, wiederholbaren und schwierigen Bewegungen. Diese Technologie reduziert erheblich das Risiko des Auftretens des menschlichen Fehlers. Das ist die Lösung, die in klinischen Bedingungen geprüft wurde und durch FDA akzeptiert wurde und natürliche Effekte der Transplantation ohne die Nähte und eventuelle Narben sichert. Darüber hinaus verhindert diese Methode auch die Beschädigungen der Haare. Sie garantiert auch ziemlich kurze Periode späterer Rekonvaleszenz.

Robotic harvesting ist einzigartige und vorbehaltene Methode der Entnahme der Flaumhaare, die ausschließlich im Bereich des Systems Artas verfügbar ist. Die Algorithmen künstlicher Intelligenz und digitale Bildgebung von Artas werden zwecks der Identifizierung und der Auswahl bester Flaumhaare zur Entnahme mit gleichzeitiger Bewahrung des außergewöhnlich ästhetischen Aussehens der Haut des Spenders benutzt. Das alles ist unter der Kontrolle des Spezialisten. Das System Artas ist bahnbrechend, weil es auch die Stellen zur Implantation schafft und schützt dabei die Haare und, was am wesentlichsten ist, ist verantwortlich für die Implantierung der Transplantate. Die Genauigkeit und angemessene Verteilung der Flaumhaare wird unerlässlich zwecks der Erreichung des natürlichen, dauerhaften und selbstverständlich erwünschten Ergebnisses durch den Patienten.

Transplantation mit dem Roboter Artas – vor dem Eingriff

Der Eingriff der Transplantation der Haare mit der Methode Artas wird die Durchführung früherer Konsultation mit dem Spezialisten erfordern. Der Arzt von der Transplantation der Haare soll am Anfang geeignete Labordiagnostik anordnen, die für ungefähr 7 Tage vom geplanten Eingriff durchgeführt werden muss – unter anderem wird es das Blutbild, das Niveau der Glukose, allgemeine Harnuntersuchung oder das Niveau der Kreatinin. Aufgrund erhaltener Befunde kann der Spezialist die Änderungen in der Supplementierung oder in der Einnahme der Arzneimittel empfehlen und wird die Entscheidung zum Thema des Termin des Eingriffs der Transplantation der Haare treffen. Was muss man machen und was soll man eher vor der Durchführung des Eingriffs der Transplantation der Haare mit der Methode Artas vermeiden?

  • keine Alkoholgetränke für 3 Tage vor geplantem Eingriff der Transplantation der Haare einnehmen
  • das Rauchen mindestens für einen Tag vor eventuellem Eingriff vermeiden
  • die Arzneimittel, die die Blutgerinnung reduzieren, für einige Tage vor geplantem Eingriff nicht einnehmen. Man soll auch Aspirin und entzündungshemmende Arzneimittel vermeiden.

Transplantation der Haare mit der Methode Artas – worin besteht sie?

Die Transplantation der Haare mit der Methode Artas besteht in der Entnahme der Flaumhaarkomplexe und der Durchführung ihrer Transplantation auf die Haut des Kopfs des Patienten, die der Haare beraubt wurde. Dieser Eingriff wird hauptsächlich für die Personen bestimmt, die sich mit dem Haarausfall des androgenen Typs (weiblichem oder männlichem Haarausfall) abmühen. Sie hilft auch im Fall des kreisrunden Haarausfalls und auch im Fall des Verlusts der Haare unter dem Einfluss eventueller Verletzungen (zum Beispiel der Verbrennungen). Dank ihr werden wir uns erneut über wunderschöne und üppige Frisur freuen können, das Gefühl der Attraktivität und der Selbstsicherheit wiederbekommen können.

Transplantation mit der Methode Artas – was nach dem Eingriff?

Nach dem Eingriff der Transplantation der Haare mit der Methode Artas kann man ruhig zur Ausführung der Alltagstätigkeiten schon zwei oder drei Tage nach der Durchführung dieses Typs der Operation zurückkehren. Die Zeit eventueller Rekonvaleszenz im Fall der Transplantation, die mit Hilfe des Roboters Artas durchgeführt wird, ist viel kürzer als nach viel invasiveren chirurgischen Eingriffen. Für maximal zwei  Wochen vom durchgeführten Eingriff muss man notwendig sehr intensive physische Anstrengung vermeiden und zu eng anliegende Kopfbedeckungen nicht tragen, um weiter nicht zarte Haut nach durchgeführter Transplantation nicht zu beschädigen. Der Patient soll auch die Empfängergegenden mit physiologischem Salz anfeuchten – die Schorfe heilen gewöhnlich nach einer Woche ab. Die Stelle, wo die Flaumhaare entnommen wurden, soll nach solcher Zeit ganz abheilen und die Schorfe sollen völlig verschwinden. Unangebracht ist die Vornahme der Beschäftigungen, die die Stellen der Implantation der Haare eventueller Ansteckung aussetzen könnten. Im Fall des Auftretens des Schmerzes nach dem Eingriff muss man gewöhnlich die Schmerztabletten verwenden.

Neue Haare waschen schon innerhalb von einigen Monaten von durchgeführter Operation nach. Nach dem Ablauf von ungefähr 9 Monaten soll die Kahlköpfigkeit schon völlig unsichtbar werden und der Patient kann sich über ganz natürliche und üppige Frisur freuen.

Transplantation der Haare mit der Methode Artas gegenüber traditioneller Transplantation

Transplantation der Haare, die mit traditioneller Methode durchgeführt wird

Die Transplantation der Haare, die mit traditioneller Methode durchgeführt wird, erfordert vom Facharzt hohe Präzision, damit das Ergebnis völlig natürlich ist. Die Person, die den Eingriff durchführt, muss zusammen mit dem Patienten angemessene Linie der Haare an der Stirn festlegen und ihren Umriss auf der Haut markieren. Dann wird der Hinterkopf für die Bedürfnisse der Entnahme des Streifens (oder einiger Streifen) behaarter Haut des Kopfs (mit der Breite von 0,5 zu 1 cm) rasiert. Die Streifen werden durch den Arzt in die Implantate geteilt, die in sich von 1 zu 3 Flaumhaaren enthalten. Die Implantate werden an neue Stellen übergetragen. Im Bereich, wo es zur Beseitigung des Streifens der Haut kam, leider entsteht dauerhafte Narbe. Man kann sie doch später mit den Haaren tarnen. Viele Patienten empfinden doch ziemlich großes Unbehagen nach durchgeführtem Eingriff und nach der Abheilung der Narben (Erstarrung, Brennen und Schmerz).

Transplantation, die mit dem Roboter Artas durchgeführt wird

Die Transplantation mit der Benutzung des Roboters Artas erlaubt die Vermeidung der Narben und genaue Transplantation der Flaumhaare an geeignete Stellen. Zur Transplantation werden moderne Roboter Artas IX benutzt. Die Transplantation mit Hilfe des Roboters von neuster Generation sichert hohe Präzision der Durchführung, hervorragende Ergebnisse und auch den Komfort für den Patienten selbst.

  • Transplantation dauert von 4 zu 8 Stunden
  • sie wird mit Hilfe des medizinischen Roboters mit der Assistenz des Teams verschiedener Spezialisten durchgeführt
  • die Ergebnisse können schon nach der Durchführung eines Eingriffs bemerkt werden.

Wie genau sieht der Eingriff der Transplantation mit der Benutzung des Roboters Artas aus?

Die Transplantation der Haare mit der Benutzung des Roboters Artas wird in Anlehnung an den Algorithmus ARTAS Artificial Intelligence durchgeführt. Das System nimmt völlig selbstständig die Erkennung der Qualität der Flaumhaarkomplexe vor und wählt zur Transplantation ausschließlich diese besten Flaumhaarkomplexe aus. Die Entnahme der Flaumhaare wird ohne eventuelle Verletzung ihrer Struktur durchgeführt.

Erste Etappe des Eingriffs wird immer geeignete Vorbereitung des Spenderbereichs, das heißt das Rasieren der Haare, die Betäubung der Stelle ihrer Entnahme und die Tumeszenz der Geweben (absichtlich hervorgerufene Schwellung der Bereiche, die die Venen umgeben). Nächste Etappe ist die Entnahme der Flaumhaare, die vom Schneiden der Oberfläche der Haut beginnt und mit der Extraktion völlig gesunder Struktur der Flaumhaare endet. Später kommt die Zeit für geeignete Vorbereitung des Empfängerbereichs. Der Roboter nimmt die Betäubung, aber auch das Schneiden im Bereich vor, in dem die Implantation durchgeführt wird. Nach oben beschriebenen Tätigkeiten bleibt die Durchführung endgültiger Implantation schon nur an ausgewählte und früher vorbereitete Stellen.

Der Gesamtprozess der Transplantation der Haare mit der Benutzung des Roboters Artas wird durch den Spezialisten computergesteuert. Er hat volle Kontrolle über alle Parameter der Transplantation, einschließlich auch des Winkels und der Tiefe der Einstiche und auch der Abstände zwischen implantierten Flaumhaaren. Was sehr wesentlich ist, ist Artas derzeitig einzelnes Gerät auf der ganzen Welt, das die Haare implantiert, aber entnimmt auch genau die Flaumhaarkomplexe und bereitet geeignet den Bereich für ihre Implantation vor. Es ist wert zu bemerken, dass Artas innerhalb von 60 Minuten in der Lage wird, ungefähr 1000 Flaumhaare zu entnehmen und 2000 Stellen zu ihrer Transplantation vorzubereiten.

Wie sind die Kosten der Transplantation der Haare mit der Methode Artas?

In unserem Land werden die Transplantationen mit der Benutzung des Roboters Artas durch mindestens einige Fachkliniken durchgeführt. Für die Transplantation der Haare mit der Verwendung des Roboters Artas bei den Herren muss man von 10 zu 13 Zlotys für ein Transplantat zahlen, dazu muss man ärztliche Konsultation für ungefähr 100 Zlotys hinzurechnen. Im Fall der Frauen können die Preise für ein Transplantat ein bisschen höher sein, dennoch wenn man auf mögliche Effekte sieht, ist es entschieden wert, das Geld zu investieren, um sich besser zu fühlen und eigenes Aussehen zu akzeptieren.

Woher werden die Haare zur Transplantation entnommen?

Die Haare zur Transplantation werden aus dem Hinterkopf entnommen, weil die Flaumhaare gerade dort noch nicht durch den Prozess der Miniaturisierung umfasst werden. Die Haare, die sich auf der Kopfspitze und auf den Biegungen befinden, sind außergewöhnlich empfindlich auf die Auswirkung der Hormone (DHT – des Dihydrotestosterons), deshalb leider fallen sie aus. Sie sind erheblich dünner, haben hellere Farbe und darüber hinaus werden sie immer kürzer. In den Endstadien des Prozesses beginnen sie an die Art des Flaums erinnern. In der Phase des Telogens (der Ruhe) fallen sie aus und an ihrer Stelle werden neue Haare nicht mehr hergestellt. Die Haare, die sich auf dem Hinterkopf befinden, werden gegen die Auswirkung von DHT immunisiert. Sie enthalten größere Mengen des Pigments (gewöhnlich sind sie ein bisschen dunkler), sind stärker und dicker. Sie fallen in die Transplantate mit einigen Flaumhaaren (in jedem Transplantat gibt es von 2 zu 3 Flaumhaaren). Gerade sie eignen sich sehr gut für die Rolle der Spenderstelle zur Durchführung der Transplantation der Haare.

Geschichte des Eingriffs

Zur Schaffung des Prototyps des Roboters Artas zu den Transplantationen der Haare kam es in 2008. Er wurde durch kalifornische Firma mit dem Namen Restoration Robotics Inc aus San Jose geschaffen. Im Verkauf befand sich dieses Gerät schon in 20122 und dank ständiger Ausführung der Entwicklungsarbeiten in 2014 erhielt es völlig neue Software. 2016 war das Debüt des Roboters Artas in unserem Land. Von diesem Zeitpunkt ständig wächst das Interesse der Landsleute für hier besprochene Technologie und dadurch erscheint das Gerät stufenweise in nächsten Kliniken.

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *