Wie kann man die Haare spalten, das heißt einige Neuigkeiten über die Haare

Menschliche Haare verstecken in sich viele faszinierende Geheimnisse, die wert kennenzulernen sind. Da interessante Informationen über die Haarsträhnen, die Się sicherlich überraschen werden.

Woraus besteht menschliches Haar?

Die Haare werden vor allem aus dem Eiweiß aufgebaut, besonders diese Haare, die in sich das Zystein, das Methionin, den Schwefel enthalten, die die Bestandteile der Keratin sind, die für die Straffheit der Haarsträhnen verantwortlich sind. Wenn es um chemische Analyse geht, bestehen die Haare in 50% aus Kohlenstoff, 21% aus Sauerstoff, 17% aus Stickstoff, 6% aus Wasserstoff und 5% aus Schwefel. Wenn man sich die Zusammensetzung des Haars ansieht, kann man die Art der Diät bewerten, die durch den Menschen verwandt wird, die Arzneimittel, die er einnimmt. Man kann nur nicht das Geschlecht des Menschen bestimmen. Die Struktur der Haare der Frauen und der Männer unterscheidet sich nicht voneinander.

Was kann ein Haar?

Die Haare können hervorragend gedehnt werden, nasse Locke der Haarsträhnen wird sogar um 30 Prozente ihrer Originallänge gedehnt. Einzelnes und gesundes Haar kann das Gewicht von sogar 100 Grammen halten, unter Berücksichtigung großer Anzahl der Haare, die sich auf unserem Kopf befinden, könnten sie sogar das Gewicht von einigen Autos halten.

In welchem Tempo wachsen die Haare?

Gewöhnlich aus jeder von 100 Tausenden der Haarwurzeln auf dem Kopf werden ungefähr 20 bis zu 30 neuen Haaren innerhalb des ganzen Lebens des Menschen wachsen, die später in den Zyklus des Schlafens kommen, der 3 Monate dauert und dann sie werden ausfallen und auf diese Weise der Platz für neues Haar bleiben wird. Innerhalb eines Tages wächst das Haar um 0,3 bis zu 0,35 mm. Durchschnittlich wächst das Haar um ungefähr 1 cm für einen Monat. Wenn man 100 Tausende der Haare auf dem Kopf hat, bedeutet es, dass sie sich sogar um 1 Kilometer innerhalb eines Monats verlängern.

Wieviel Haare verlieren wir?

Innerhalb eines Tages verlieren wir ungefähr 100 oder mehr Haare. Doch ist es völlig natürliches Phänomen und man soll sich nicht es zu Herzen nehmen, weil ungefähr 90 Prozente von 100 Tausenden der Flaumhaare sich auf der Etappe der Erzeugung neuer Haare befinden. Und diese 10 Prozente befinden sich in so genannter Phase des Telogens, das heißt in der Ruhephase, nach 2-3 Monaten fallen sie aus und an ihre Stellen erscheint neues Haar. Einzelnes Haar lebt von 3 zu 5 Jahren.

Warum beginnen die Haare auszufallen?

Die Hauptursache des langsameren Wuchses der Haare und ihres Ausfalls ist unrichtige Menge der Nahrungsmittel, die zu den Haarwurzeln geliefert wird, die durch die Verlangsamung des Kreislaufs verursacht wird. Lange Haare sind nicht trotz allen Anscheins die Ursache übermäßiger Belastung der Flaumhaare, sie verursachen also nicht beschleunigten Ausfall der Haarsträhnen. Das Schneiden der Haare wird nicht ihren Ausfall verhindern, genauso wie ihr Waschen. Während des Waschens werden die Haare, deren Leben schon beendet wurde, sowieso ausfallen, deshalb soll man sich nicht vor häufigem Waschen der Haare fürchten.

Was ist die Chaetophobie?

Die Chaetophobie ist die Furcht, die mit dem Übermaß der Haare verbunden ist. Die Person, die sich mit dieser Phobie abmüht, reagiert mit der Frucht auf die Ansicht der Personen oder der Tiere mit ziemlich großer Anzahl der Haare. Manchmal sind solche Personen nicht in der Lage, die Haare auf eigenem Körper zu akzeptieren, weil sie bei ihnen negative Assoziationen auslösen. Die Haare scheinen solcher Person wenig ästhetisch und schmutzig zu sein.

Werden alle Haarsträhnen auf dieselbe Weise aufgebaut?

Jedes Haar wird aus so genanntem Stiel, der über der Haut lokalisiert wird und der Haarwurzel aufgebaut, die sich im Flaumhaar auf der Haut befindet. Der Stiel des Haars besteht aus 3 Schichten: aus der Umhüllung, der Rinde und dem Kern. Was interessant ist, besitzen dünne Haare nicht tiefste Schicht, an der Stelle, wo sie sein soll, befindet sich freier Platz. Die Haare können sich voneinander mit der Gestalt im Querschnitt unterscheiden. Glatte Haare sind rund, wellig in der Gestalt der Ellipse, lockig in der Gestalt des Ovals und gekräuselt in der Form der Niere. Das Aussehen stärkster Biegung Fil-Fil erinnert an das Hörnchen nach dem Durchschneiden.

Kann man die Haare zum lebenden Teil des Organismus zählen?

Lebend ist ausschließlich die Haarwurzel, wo alle Prozesse durchgeführt werden, die am Wuchs der Haare teilnehmen. Sonstiger Teil des Haars ist völlig tot und besteht aus verhornten Zellen mit Keratin.

Werden die Haare nur aus der Keratin aufgebaut?

Die Keratin besteht aus den Eiweißen und ihr größerer Teil befindet sich in den Haaren, weil es ungefähr 85 Prozente ist. Das Haar in guter Kondition enthält nicht nur die Keratin, aber auch angemessene Menge des Wassers, das heißt ungefähr 10 Prozente. Gerade aus diesem Grund ist es wert, um angemessene Anfeuchtung der Haare zu sorgen. Sonstige Bestandteile sind die Lipide und die Mineralien und auch das Pigment. Gerade ist das Pigment in der Form des Melanins verantwortlich für natürliche Farbe der Haare.

Wachsen die Haare in einem gleichen Tempo?

Nein, die Haare wachsen im verschiedenen Tempo in Abhängigkeit von ihrer Lage auf dem Körper. Am schnellsten wächst der Bartwuchs des Mannes. Die Haare auf dem Kopf wachsen um ungefähr 1 cm innerhalb eines Monats, aber die Zeit des Wuchses hängt von gewissen Faktoren ab. Bei jedem Menschen kann das Tempo des Wuchses der Haare anders sein. Wenn der Mensch sich kahl rasieren wird, wird er für die Erreichung der Haare, die nach der Taille reichen, ungefähr 8 Jahre warten müssen. Schneller wachsen die Haare der Personen, die in Asien wohnen, dann der Europäer und am langsamsten der Personen, die sich in Afrika aufhalten. Die Haare wachsen schneller in der Sommerperiode.

Kann das Schneiden der Haare wenigstens ein bisschen ihren Wuchs beschleunigen?

Das ist sehr populäre Erdichtung, wovon wohl jede von uns hörte. Leider beeinflusst das Schneiden der Haare auf keine Weise die Schnelligkeit ihres Wuchs. Für den Wuchs ist die Aktivität der Haarwurzeln verantwortlich und das Schneiden der Haarsträhnen wird nicht ihre Wirkung beschleunigen. Es ist doch wert, die Haare auf regelmäßige Weise zu schneiden, um gespaltete und beschädigte Haarspitzen loszuwerden.

Können die Haare nach dem Tod wachsen?

Die Haare hören auf, nach dem Tod zu wachsen, weil wenn der Organismus stirbt, werden alle Prozesse der Teilung der Zellen beendet. Manchmal doch können die Haare nach dem Tod länger zu sein scheinen, es passiert so wegen des Zusammenziehens der Geweben, die das Haar umgeben.

Warum werden manche Kinder schon mit den Haaren geboren?

Die Flaumhaare beginnen, sich im 3. Monat des Fruchtlebens zu gestalten. Für die Periode der Schwangerschaft hat das Kind für ganze Zeit den Kontakt mit den Hormonen der Mutter, ihre Konzentration ist hoch und dadurch wirken sie auf den Wuchs der Haare aus. Das, ob. das Kind mit den Haaren oder ohne sie geboren wird, hängt vor allem von ethnischer Herkunft und der Genetik ab. Gewöhnlich fallen erste Haare des Kinds in kurzer Zeit nach der Geburt aus.

Wachsen die Haare für ganzes Leben des Menschen?

Nein, die Haare haben eigenen Lebenszyklus, er ist anders in Abhängigkeit von den Arten der Haare. Anders wachsen diese Haare, die auf dem Kopf lokalisiert werden, anders der Bartwuchs und anders die Wimpern. Die Haare auf dem Kopf wachsen für ungefähr 2-7 Jahre, die Dauer des Zyklus des Wuchses hängt vor allem von der Kondition des Wuchses und des Geschlechts ab. Gewöhnlich sind 9 von 10 Haaren in der Phase des Wuchses und ungefähr 10 Prozente ihr Leben endete. Die Haare, die schon abstarben, werden aus den Flaumhaaren durch neues Haar hinausgeschoben, aus einem Flaumhaar innerhalb des ganzen Lebens des Menschen wachsen bis zu 30 Haaren.

Wie ist die Funktion der Haare?

Die Haare, die sich auf dem Kopf des Menschen befinden, erfüllen vor allem thermoregulierende Funktion. Im Fall der Haarsträhnen, die sich auf dem Kopf befinden, ist doch diese Funktion stark beschränkt und dadurch werden menschliche Haare mehr als die Verzierung behandelt.

Saugen die Haare das Wasser auf?

Gesunde Haarsträhnen haben die Fähigkeit zum so genannten „Trinken des Wassers“, sie können es aus der Umgebung absorbieren. Sie entnehmen sogar die Menge, die 30 Prozente eigener Masse beträgt, aus diesem Grund sind die Haare, die soeben gewaschen wurde, viel schwerer. Wenn die Haare sehr abgenutzt werden und ihre Schuppen erheblich gebeugt werden, dann können sie immer größere Menge des Wassers entnehmen, aber es beeinflusst sie nicht günstig.

Warum wird die Wissenschaft, die sich mit den Haaren beschäftigt, die Trichologie und nicht zum Beispiel die Haarlogie genannt?

Für viele von uns hätte der Name die Haarlogie größeren Sinn, aber der Bereich der Medizin, der sich mit der Behandlung und der Diagnose der Probleme mit den Haaren und der Haut des Kopfs beschäftigt, nahm seinen Namen von griechischem Wort trikhos, das das Haar bedeutet.

Was noch ist es wert, von den Haaren zu wissen?

1. Nur ungefähr 4 Prozente unserer Gesellschaft haben natürliche rostrote Haare.

  1. Nach der Geburt des Kinds kämpfen die Frauen häufig gegen übermäßiger Haarausfall, der durch ziemlich große Reduzierung des Niveaus der Estrogene verursacht wird.

3.Am meisten Haare auf dem Kopf haben die Personen mit hellen Haaren, auf zweitem Platz sind die Brünetten und auf drittem Platz die Personen mit rostroten Haaren.

4.In unserem Organismus gehört das Haar zu einem von den Geweben, die sich am schnellsten entwickeln, er wächst sogar schneller als das Knochenmark.

5.Gewöhnlich ist das Haar von 0,02 zu 0,04 mm dick.

6.Die Diät kann übermäßigen Haarausfall beeinflussen, genauso wie der Stress, der sich verlängert.

7.Ziemlich große Anzahl der Arzneimittel ist die Ursache des erhöhten Haarausfalls.

  1. Bis zu 40 Prozente der Frauen nach der Menopause mühen sich mit dem Haarausfall ab und dieses Problem befällt auch die Männer nach der Vollendung des 50. Lebensjahres.

9.Viele Männer leiden an androgenem Haarausfall und seine ersten Anzeichen erscheinen schon in der Nähe vom 18-20. Lebensjahr.

10.Die Probleme mit der Schilddrüse könne ungünstig die Haare beeinflussen und zu ihrem Ausfall führen.

11.Anderer Grund des Ausfall der Haarsträhnen ist unzureichende Menge des Eisens im Organismus.

12.Die Menschen werden mit gegebener Anzahl der Flaumhaare geboren, sie kann auf keine Weise erhöht werden.

13.Die Außenschicht des Haars wird der Schutzmantel genannt, der das Haar absichert. Wenn die Haare gesund sind, liegen die Schuppen gut aneinander an und das Haar glatt ist. Wenn es abgenutzt wird, werden die Schuppen gebeugt und die Beschädigungen können auf seiner Oberfläche bemerkt werden.

14.Die Haare der Asiaten wachsen am schnellsten und sind dabei sehr elastisch.

15.Menschliche Haare können stärker als der Kupferdraht mit demselben Durchmesser sein.

16.Der Stress kann die Verstärkung der Schuppenbildung verursachen.

17.Die Farbe der Haare hängt von der Menge des Melanins, das heißt des natürlichen Pigments der Haare ab.

  1. Das Färben der Haare wurde populär vor über zehn Jahren, in fünfzigsten Jahren gab es ungefähr 10 Prozente der Personen, die ihre Haare färben wollten, in heutigen Zeiten nach den Farben zu den Haaren greifen sogar 75 Prozente der Frauen.
  2. Der Körper des Menschen wird fast völlig mit kleinen Haaren bedeckt, es gibt keine Haare nur auf internen Seiten der Hähne, den Fußsohlen und den Schleimhauten des Munds.

20.Menschliches Haars ist ein von den Hauptnachweisen in den Gerichtsverfahren.

21.Das Haar wurde sogar in 18 Teile durch den Briten Alfred West geteilt.

  1. Alle Haare haben eigene Talgdrüsen und die Kapillarmuskeln und glatte Muskelfasern, die an die Flaumhaare angehängt werden und ihre Aufgabe ist die Kontrolle über die Stellung der Haare.
  2. Die Haare wachsen schneller im Alter von 15 zu 30 Jahren.
  3. Am meisten Haare haben blonde Männer und blonde Frauen – ungefähr 146000, die Braunhaarigen ungefähr 100000 und am wenigsten Flaumhaare wurden bei den Personen mit rostroten Haaren bemerkt, es ist etwa 86000.

25.Aud der Welt wohnen nur 2% natürliche Blondinen.

26.Nach den Wissenschaftlern kann man sogar 50 verschiedene Farbtöne der Haarsträhnen unterscheiden.

  1. Teuerste Haare, die verkauft wurden, sind die Haare von Elvis Presley, die für nicht unbedeutenden Betrag von 115 Tausend Dollar verkauft wurden.

28.Längste Haare waren sogar 6,8 Meter lang und ihr Besitzer war der Mann. Die Rekordlänge der Haare der Frau ist 5,6 Meter.

29.Nach den Forschungen, die durch Claroil durchgeführt wurden hängt die Abhängigkeit, auf welche Weise die Menschen beurteilt werden, auch von der Farbe ihrer Haare ab. Die Blondinen werden als lustige Personen eingeschätzt, die flirten mögen. Die Brünetten sind wiederum sehr kluge und vernünftige Personen. Und die Personen mit rostroten Haaren haben starken Charakter.

30.Im Fall der Aussetzung starkem und lang dauerndem Stress schon nach 13 Tagen können erste graue Haare auf dem Kopf erscheinen.

  1. Altertümliche Grieche behaupteten, dass die Personen mit natürlichen rostroten Haaren sich nach ihrem Tod in die Vampire verwandeln können.
  2. Wenn der Mann den Bart nicht rasieren würde, könnte er sogar bis zu 900 Zentimetern innerhalb des ganzen Lebens wachsen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *